Verwendung von Klingonisch: im Fernsehen - in Kinofilmen - in den Nachrichten - in der Werbung - in der Politik - in der Literatur - Übersetzungen

T-Mobile

Der Internet- und Mobilfunk-Anbieter T-Mobile hat im Januar 2017 im österreichischen Radio einen Werbespot laufen lassen, in dem kurz Klingonisch erwähnt und gesprochen wurde: In dem Clip geht es darum, dass jemand Klingonisch lernt, weil sein Download so lange dauert. Dabei spricht sie auch ein paar Worte. Dies passt zu den aktuellen TV-Spots, in denen es immer heißt "Wer wartet, kommt auf dumme Ideen". Der Spot wurde durch die Hamburger Werbeagentur Jung von Matt produziert.

Text

Sprecher Wenn Emma warten muss, lernt sie Französisch.
Emma Bonjour!
Sprecher Wenn Emma länger warten muss, lernt sie Klingonisch.
Emma noch-näch! [wahrscheinlich: nuqneH ]
Sprecher Wer wartet, kommt auf dumme Ideen. [...]
(Rest der Werbung gekürzt)

Siehe auch

 
Das Klingonisch-Wiki ist ein privates und offenes Fan-Projekt zur Förderung der klingonischen Sprache. Siehe Copyright-Hinweise für Details. Dies ist ein Projekt des Deutschen Klingonisch-Instituts. Impressum