Verwendung von Klingonisch: im Fernsehen - in Kinofilmen - in den Nachrichten - in der Werbung - in der Politik - in der Literatur - Übersetzungen

The Left Hand of Destiny

Left Hand of Destiny1.jpg
Einband von Buch 1

Left Hand of Destiny2.jpg
Einband von Buch 2
The Left Hand of Destiny ist der Titel von zwei Romanen von J. G. Hertzler und Jeffrey Lang aus dem Jahr 2003. (1) Die Geschichte spielt unmittelbar nach der letzten Episode von Star Trek: Deep Space Nine.

Klingonische Sprache

Dieses Werk enthält ein paar Zeilen Klingonisch.(2) (3)

In den Widmungen erwähnt der Autor:
"Special thanks to the good folks at the Klingon Language Institute - in particular, Lawrence M. Schoen, Alan Anderson, Roger Cheesbro, and Lieven Litaer - for their help"
"Besonderen Dank an die guten Leute vom Klingon Language Institute – besonders Lawrence M. Schoen, Alan Anderson, Roger Cheesbro und Lieven Litaer – für ihre Hilfe"

# Zeile Übersetzung
1 SuvwI''a' ghaH reQlaw'e' Denn Reclaw war ein mächtiger Krieger,
2 qu' qabDaj; jev 'e' rur Schrecklich wie der Donner,
3 nom vIHchu'; Hov tIH rur Schnell wie das Sternenlicht,
4 jupDajvaD yoHbej ghaH Unerschütterlich zu seinen Freunden
5 jaghDajvaD Heghna' ghaH Und TOD für seine Gegner ...
Der Originaltext enthält anscheinend ein paar Tippfehler, die hier behoben sind.

Details

. Buch 1 Buch 2
Autor J. G. Hertzler und Jeffrey Lang
Veröffentlicht 1. April 2003 1. Mai 2003
Herausgeber Pocket Books
ISBN 978-0671784935 978-0671784942
Seiten 294 330
Größe 6.8 x 0.8 x 4.2 Zoll 6.8 x 0.8 x 4.2 Zoll
Gewicht ? ?

Einzelnachweise

1 : (en) The Left Hand of Destiny auf Memory Beta

2 : (en) The Left Hand of Destiny, book one auf Memory Beta

3 : (en) originaler Text des Buchs bei Google Play Books

 
Das Klingonisch-Wiki ist ein privates und offenes Fan-Projekt zur Förderung der klingonischen Sprache. Siehe Copyright-Hinweise für Details. Dies ist ein Projekt des Deutschen Klingonisch-Instituts. Impressum